Die ersten 100 Tage der Ausbildung - Fragen an Anna-Lena Hodapp

Anna-Lena Hodapp

18 Jahre
Ausbildung zur Finanzassistentin
1. Lehrjahr

100 Tage Azubi bei der Volksbank in der Ortenau eG

Junge Frau im Anzug sitzt in Büro-Stuhl, lacht

Welche Erfahrungen konnten Sie in den ersten 100 Tagen sammeln?

Schon nach wenigen Tagen durfte ich die Kunden selbständig bedienen und habe immer Unterstützung bei Anliegen der Kunden bekommen, die ich nicht alleine bearbeiten konnte. Dadurch lernte ich schnell viele neue Arbeitsschritte kennen.

Schon im ersten Schulblock habe ich einiges gelernt, was ich in der Praxis anwenden konnte. Obwohl ich zuvor auf der Schule keine wirtschaftlichen Themen im Unterricht hatte, kam ich gut mit den neuen Fächern zurecht.

Was inspiriert Sie am meisten an Ihrer Arbeit in der Bank?

Am meisten inspirieren mich die Vielfältigkeit bei der Arbeit und die Unterstützung der Kollegen. Durch die vielen verschieden Abteilungen, die ich während meiner Ausbildung durchlaufe, ist stets Abwechslung geboten.

Beschrieben Sie sich selbst mit drei Worten!

Ehrlich, spontan, zielstrebig

Womit schaffen Sie gerne einen Ausgleich, um sich im Alltag zu erholen?

Am liebsten schaffe ich mir meinen Ausgleich mit Sport. Egal ob in der Kletterhalle, Turnhalle oder draußen in der Natur.

Wem würden Sie gerne mal die Hand schütteln?

Adam Ondra

Wie lautet Ihr Lebensmotto?

"Der Zweite ist der erste Verlierer."

Welchen Traum möchten Sie sich noch erfüllen?

Einmal um die Welt reisen.

Ich bin bei der Volksbank in der Ortenau eG, weil...

… mir die Atmosphäre bei meinem vorherigen Praktikum bei der Volksbank in der Ortenau besonders gut gefallen hat.