Die ersten 100 Tage der Ausbildung - Fragen an Ceren Mermutluoglu

Ceren Mermutluoglu

19 Jahre
Ausbildung zur Finanzassistentin
1. Lehrjahr

100 Tage Azubi bei der Volksbank in der Ortenau eG

Welche Erfahrungen (Arbeit und Schule) konnten Sie in den ersten 100 Tagen sammeln?
Die Einführungswoche brachte uns Azubis schnell zu einem Team zusammen und ermöglichte uns einen angenehmen Start in unser Berufsleben. Während meinem ersten Arbeitsblock lernte ich viele nette Kolleginnen und Kollegen kennen, die mir schon sehr viel Bankwissen vermitteln konnten. Der bankinterne Unterricht stellt zusätzlich verschiedene Themenbereiche klar dar und vertieft diese. Auf meinen ersten Schulblock freute ich mich, da mich neue und interessante Fächer erwarteten die mir einzelne Vorgänge in der Bank veranschaulichten.

In den ersten 100 Tagen konnte ich sehr viele positive Erfahrungen sammeln.Was inspiriert Sie am meisten an Ihrer Arbeit in der Bank?
Am meisten inspirieren mich die abwechslungsreiche Arbeit und meine Kollegeninnen und Kollegen die mir immer zur Seite stehen.

Beschreiben Sie sich selbst mit drei Worten!
Hilfsbereit, ehrgeizig, offen.

Womit schaffen Sie gerne einen Ausgleich, um sich vom Alltag zu erholen?
Um einen Ausgleich zum Berufsleben zu finden, verbringe ich Zeit mit meiner Familie und meinen Freunden.

Wem würden Sie gerne mal die Hand schütteln?
Steffi Graf, da sie mit ihrer Stiftung versucht die seelischen Verletzungen von notleidenden Flüchtlingskindern zu heilen.

Wie lautet Ihr Lebensmotto?
Habe keine Angst etwas neues auszuprobieren, bedenke die Arche wurde von Amateuren gebaut, die Titanic von Profis.

Welchen Traum möchten Sie sich noch erfüllen?
Eine Reise durch Lateinamerika.

Ich bin bei der Volksbank in der Ortenau eG, weil …
…diese Genossenschaft ihrem Leitbild sehr treu ist und seit 1864 allen Menschen offen als Finanzpartner zur Seite steht. Die Volksbank in der Ortenau fördert ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in allen Bereichen und schätzt ihre Leistungen.