Die ersten 100 Tage der Ausbildung - Fragen an Manuela Buntic

Manuela Buntic

35 Jahre
Ausbildung zur Bankkauffrau
1. Lehrjahr

 

100 Tage Azubi bei der Volksbank in der Ortenau eG

Welche Erfahrungen konnten Sie in den ersten 100 Tagen sammeln?
Die Chance, trotz meiner 34 Jahre , eine Ausbildung als Bankkauffrau bei der Volksbank in der Ortenau eG zu beginnen, ist für mich unbeschreiblich. Auch mit meinen deutlich jüngeren Azubi-Kollegen komme ich sehr gut aus. Da das Thema „Bankenwesen“ für uns alle Neuland ist, fällt es selbst mir, die knapp 15 Jahre aus dem Schulleben draußen ist, größtenteils überhaupt nicht schwer, mich mit dem Lernstoff auseinander zu setzten. Das duale System der Bankausbildung gefällt mir sehr gut. Die theoretischen Kenntnisse werden in der Berufsschule in Blockunterricht vermittelt und in einer Filiale bzw. in einer Abteilung angewandt. Es findet ein innerbetrieblicher Unterricht statt und in jeder Abteilung/Filiale ist ein Ausbildungsverantwortlicher an meiner Seite. Nach 100 Tagen Ausbildung kann ich nur sagen, dass ich bereits enorm viel gelernt habe. Sei es in der Schule oder in der Filiale. Schon nach kurzer Zeit durfte ich verantwortungsvolle Aufgaben übernehmen und Kunden am Schalter bedienen. Vorgesetzte und Kollegen erkennen mich als eine vollwertige Mitarbeiterin an. Die Volksbank wirbt mit dem Satz „Bei uns steht der Mensch im Mittelpunkt. Das gilt für Kunden genauso wie für Mitarbeiter“. Dies kann ich mit voller Überzeugung bestätigen. Ich kann mir keinen besseren Ausbildungsberuf und -platz vorstellen.

Was inspiriert Sie am meisten an Ihrer Arbeit in der Bank?
Mich inspiriert der Kundenkontakt und die Beratung in finanziellen Belangen. Die Arbeit ist abwechslungsreich, verantwortungsvoll und man stellt sich täglich neuen Herausforderungen. Auch meine netten und kompetenten Kollegen, von denen ich sehr viel lerne, inspirieren mich.

Beschrieben Sie sich selbst mit drei Worten
Ehrgeizig, hilfsbereit, aufmerksam

Womit schaffen Sie gerne einen Ausgleich, um sich im Alltag zu erholen?
Spaziergänge mit meiner Familie, Tanzen, mit Freunden treffen

Wem würden Sie gerne mal die Hand schütteln?
Papst Franziskus

Wie lautet Ihr Lebensmotto?
„Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum“, „Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren“.

Welchen Traum möchten Sie sich noch erfüllen?
Weltreise

Ich bin bei der Volksbank in der Ortenau eG, weil....
... mir der genossenschaftliche Grundgedanke gefällt. Die Volksbank vor Ort stark präsent ist.
Mir gefällt es, dass die Volksbank mit Geldern nicht spekuliert und dass sie die Finanzkrise ohne staatliche Hilfe selbst gemeistert hat.
Die Volksbank in der Ortenau eG kann mit vielen Auszeichnungen und Zertifikaten glänzen. Man wird kompetent und fair beraten. Und ich bin begeistert von dem sozialen Engagement wie z.B die 1500 Stunden Aktion.