Die drei Säulen der Nachhaltigkeit

Die Mehrheit der Menschen denkt bei dem Begriff „Nachhaltigkeit“ instinktiv an unsere Umwelt, also die ökologische Säule der Nachhaltigkeit. Ebenso wichtig sind allerdings die soziale/ethische Nachhaltigkeit, welche den Mensch und das Miteinander betrachtet, sowie auch die ökonomische Nachhaltigkeit. Letztere legt Wert auf die Rentabilität unter langfristigen und fairen Gegebenheiten.

Es gibt viele unterschiedliche Darstellungen dieser Aspekte, wichtig ist nur, dass im Idealfall alle drei Ausrichtungen gleichermaßen berücksichtigt werden. Nur so erreicht man einen Einklang der Nachhaltigkeitsziele. 

„Unter Nachhaltigkeit verstehen wir ein Verhalten, bei dem wir unsere Geschäftspolitik in allen Bereichen nach ökonomischen, ökologischen sowie sozialen und ethischen Aspekten ausrichten. In der Konkretisierung von Nachhaltigkeit orientieren wir uns an den Social Development Goals (SDGs).“

 

Markus Dauber, Vorstandsvorsitzender der Volksbank in der Ortenau eG