150 Jahre Volksbank Offenburg

Gemeinsam Zukunft gestalten - Seit 1864

Offenburg, 12. Dezember 2013. Ein Jubiläum steht bevor: 150 Jahre Volksbank Offenburg – 150 Jahre verwurzelt mit der Region und aktiv für die Region. Das Jubiläumsjahr 2014 steht ganz unter dem genossenschaftlichen Leitmotiv „Gemeinsam helfen – gemein­sam Zukunft gestalten“. Aus diesem Antrieb heraus startet die Volksbank ein einzigartiges Projekt, um den Menschen in der Region ein ganz besonderes Geschenk zu machen.

Mit ihrem Jubiläumsprojekt „1.500 Stunden“ schenken die Mitarbeiter der Bank ihre Freizeit für Vereine und gemeinnüt­zige Organisationen in der Region. „Wir wollten etwas ver­schenken, was man mit keinem Geld der Welt kaufen kann.“ erläutert Vorstandsvorsitzender Markus Dauber die Grund­idee und erklärt was hinter dem Projekt steckt: „Wer fleißige Hände für seinen Verein oder seine gemeinnützige Einrich­tung zur Unterstützung bei Projekten und Aktionen braucht, hat jetzt gute Chancen, ehrenamtliche Helfer zu ge­winnen. Zum 150-jährigen Jubiläum investieren die Mitarbeiter der Volksbank Offenburg 1.500 Stunden Freizeit für den guten Zweck.“ Bewerbungen können bis zum 31. März 2014 unter www.1500stunden.de eingereicht werden. Die 1.500-Stunden-Jury wählt die zu fördernden Projekte aus, die von den „Mitarbeiter-Voba-Teams“ unterstützt werden.

Erstes Highlight in Jubiläumsjahr ist das Volksbank Benefiz-History-Konzert am 11. Januar 2014. Eine musikalische Zeit­reise der letzten 150 Jahre begleitet durch die Stadtkapelle Offenburg. Das Zeitgeschehen und darin eingebettet die Geschichte der Volksbank Offenburg, präsentiert ZDF-History-Mann Professor Dr. Guido Knopp. Des Weiteren wird Professor Dr. Charlotte Niemeyer von der Universitätsklinik Freiburg einen kurzen Einblick in ihre tägliche Arbeit mit krebskranken Kindern geben. Abgerundet wird der Abend durch Tom Gaebel & His Orchestra. Der Erlös des Konzerts geht in vollen Umfang an den Förderverein krebskranker Kinder in Freiburg. Karten sind in allen Geschäftsstellen der Volksbank Offenburg erhältlich.

Anfang Juni wird die Volksbank Offenburg ihr 150-jähriges Jubiläum mit einem Festakt feiern. Unter dem Titel „Gemeinsam Zukunft gestalten – seit 1864“ wird es einen Rückblick in die Vergangenheit und einen Ausblick in die Zukunft mit einem Vortrag des Zukunftsforschers Nils Müller geben. Anschließend wird Gundula Gause, Co-Moderatorin des ZDF heute-journals, in einer Talkrunde mit Gästen aus Politik und Wirtschaft das, Thema Zukunft weiter beleuchten und diskutieren.

In Zusammenarbeit mit der Hochschule Offenburg entsteht eine webbasierte interaktive Chronik der Volksbank Offenburg als selbstständige Internetplattform. Die Besucher der interaktiven Chronik erwartet eine digitale Zeitreise durch die vergangenen 150 Jahre. Dabei wird die Geschichte der Volksbank Offenburg mit allen wichtigen Ereignissen aus Poli­tik, Gesellschaft, Wirtschaft und Sport vernetzt. Ein weiteres gemeinsames Projekt mit der Hochschule Offenburg ist, der zum Jubiläum der Volksbank neu ge­schaffene Filmpreis, „short und easy“ im Rahmen des internationalen Kurzfilmfestivals. Unter dem Motto: „König von Deutschland werden“ können sich Filmemacher aus ganz Deutschland bewerben. Die Beiträge werden im Rahmen des 3-tägigen Festivals am 9. April 2014 im Kino Forum Offenburg ab 19:30 Uhr bei einer Volksbank Offenburg Special-Film-Night gezeigt.

Leben bedeutet Zukunft. Deshalb unterstützt die Volksbank die Aktion „Offenburg wird herzlich“ der Stadt Offenburg. Im Jubiläumsjahr werden in allen Sporthallen in Offenburg sowie in vielen Vereinsheimen insgesamt 30 Defibrillatoren aufges­tellt.

Ab Januar 2014 unterstützt die Volksbank Offenburg viele kulturelle sowie sportliche Projekte und Veranstaltungen in der Region. Hierzu zählen z.B. die Ortenauer Laufnacht, das Public-Viewing auf dem Marktplatz in Offenburg mit einer „Volksbank-Offenburg-Arena“ und die Ortenauer Weinfeste. Traditionell wird auch der 150. Geburtstag durch die Mitgliederversammlungen im November beschlossen.

v.li. Markus Dauber, Vorstandsvorsitzener und Andreas Herz, Vorstand freuen sich auf Jubiläumsjahr 2014.