Besuch bei Bulle und Bär in Frankfurt

Schüler des Wirtschaftsgymnasiums Offenburg befassen sich auf Einladung der Volksbank mit dem Auf und Ab der Börsenkurse

Offenburg, 17. Juli 2013. Interessant und aufschlussreich gestaltete sich für 24 Schüler der elften Klassen des Wirtschaftsgymnasiums Offenburg der Besuch der Frankfurter Börse auf Einladung der Volksbank Offenburg. Dort bekamen sie im Rahmen eines Vortrages und einer Führung die Geschichte und Funktionsweise des bekanntesten deutschen Börsenplatzes genau erklärt und blickten Börsenmaklern- und berichterstattern live über die Schulter.

Spannend war bereits die gründliche Personenkontrolle am Einlass. Im Besucherzentrum wurden die Schüler über die Geschichte der Börse, den Parketthandel und das elektronische Handelssystem Xetra aufgeklärt. Danach durfte die Besucherloge betreten und einen Blick auf das Handelsparkett geworfen werden. Hier konnten die Schüler live den Verlauf des Deutschen Aktienindex an der großen Tafel verfolgen. Begeistert wurden auch die Fußbodenfliesen aufgenommen, welche bei Kursänderungen einzelner Werte rot und grün aufleuchten.

Der Börsenbesuch wurde im Rahmen der EasyCredit-Initiative „Finanzielle Bildung fördern“ durchgeführt. Deren Ziel ist es, Jugendliche mit finanziellen Themen in Berührung zu bringen.

Gruppenbild am Börsenplatz: Aufgrund ihres Kampfverhaltens mit den Hörnern (nach oben) beziehungsweise mit der Tatze (nach unten) stehen Bulle und Bär symbolisch für das Auf und Ab der Börsenkurse.