Volksbank verabschiedet Johannes Zapf in den Ruhestand

Tragende Säule in der Abteilung IT-Organisation

Offenburg, 18. April 2013. Über 43 Jahre stand Johannes Zapf im Dienste der Volksbank Offenburg, davon die letzten 35 Jahre in der IT-Organisation. Bei der Verabschiedung bedankte sich Andreas Herz, Vorstand der Volksbank Offenburg für sein Engagement und seinen Einsatz.

Nachdem Zapf seine Ausbildung bei der früheren Raiffeisenkasse Zunsweier 1972 absolvierte hatte folgten verschiedene Stationen in den Bereichen Kundenservice, Buchhaltung und Rechnungswesen. 1978 entdeckte Johannes Zapf seine Liebe zur EDV und damit verbunden auch seine berufliche Heimat. Bis zuletzt war er ein wichtiger Teil in der Abteilung IT-Organisation und zeichnete sich durch seine hervorragenden Fachkenntnisse sowie seine außerordentlich hohe Hilfsbereitschaft und oftmals notwendige Gelassenheit aus.

Besonders der Einzug der EDV in die Bank ist mit dem Namen Hans Zapf verbunden. So wurde unter seiner Leitung im Jahr 1985 der erste Geldautomat in Offenburg in der Geschäftsstelle am Stadtbuckel in Betrieb genommen. Darüber hinaus ist unter seiner Verantwortung in den vergangenen Jahren ein kundenfreundliches sowie flächendeckendes SB-Dienstleistungsnetz mit 28 Geldausgabeautomaten und 33 Kontoauszugsdrucker entstanden.

„Im Bereich der Bankautomation haben Sie in den letzten 35 Jahren eine kleine technische Revolution mit gemacht und mit begleitet“, verdeutlicht Vorstand Andreas Herz die vielen technischen Entwicklungen und Veränderungen in diesem Bereich und verabschiedete Johannes Zapf gemeinsam mit dem Betriebsrat und zahlreichen Kolleginnen und Kollegen mit den besten Wünschen für seine persönliche Zukunft.

v.li. Andreas Herz, Vorstand, Hans Zapf, Peter Schweikert, Bereichsdirektor Unternehmenssteuerung und Daniel Frenzel, Betriebsratsvorsitzender.