Schülerinnen des Hans-Furler-Gymnasiums siegen beim Wettbewerb Chance-Cup

Unternehmerische Qualitäten bewiesen und 250,00 Euro verdient

Offenburg. Beim Schülerwettbewerb Chance-Cup der Handwerkskammer Freiburg in Kooperation mit der Volksbank Offenburg haben, Laura Huber, Damiana Hurst und Lena Zimmermann die „Classic League“ gewonnen.

Die drei Schülerinnen besuchen derzeit die neunte Klasse des Hans-Furler-Gymnasiums. Sie wurden vor wenigen Tagen im Beratungscenter der Volksbank Offenburg in Oberkirch ausgezeichnet und erhielten eine Siegesprämie über 250,00 Euro.

Das virtuelle Strategiespiel „Chance-Cup“ steht unter dem Motto "Wirtschaft verstehen – unternehmrisch handeln". In Kleingruppen führen Schüler als virtuelle Unternehmer einen Handwerksbetrieb. Dabei gilt es, vielfältige Unternehmensabläufe wie Kundenzufriedenheit, Marketing oder Gewinnoptimierung zu bewältigen.

Bernhard Rendler, Leiter Privatkundenmarkt Renchtal, hob bei der Preisübergabe insbesondere die guten Leistungen der Oberkircher Schulen hervor und übergab die Siegerprämie in Höhe von 250,00 Euro.

v.li. Peter Bechtold, Schulleiter, die Siegerinnen Lena Zimmermann, Damiana Hurst, Laura Huber, Ingo Kruse, Fachlehrer und Bernhard Rendler, Leiter Privatkundenmarkt Renchtal.