Offenburg wird „E-Commerce-City“

Neuer Studiengang "Dialogmarketing und E-Commerce" an der Hochschule Offenburg und 1. Offenburger "E-Commerce-Tag" am 17. Februar 2016

Offenburg. "Das Silicon Valley werden wir in Offenburg wohl nicht eins zu eins nachbauen können. Aber das brauchen wir auch gar nicht. Wir sind auf einem guten Weg Offenburg zu einem „E-Commerce-Zentrum“ weiterzuentwickeln. Mit unseren innovativen Ideen und mit unserem kreativen Blick in die Zukunft.“, so das Credo sechs großer namhafter Unternehmen (BurdaDirect, EDEKA, F&S (Gesellschaft für Dialogmarketing mbH), MARKANT, Printus, Volksbank Offenburg, WRO (Wirtschaftsregion Ortenau), der Stadt Offenburg sowie der Hochschule Offenburg, die sich dazu entschieden haben Offenburg zu einem nachhaltigen und zukunftsfähigen Standort in Sachen E-Commerce zu entwickeln.

Der Fokus liegt auf einer engen Vernetzung von Wirtschaft, Politik, der WRO und der Hochschule um zum einen die Studierenden für das Thema E-Commerce zu begeistern und frühzeitig die Lehre mit der Praxis passend zu verzahnen. Zum anderen ergibt sich die Chance die Region überregional zu profilieren, das „Cluster“ E-Commerce transparent zu machen und die Digitalisierung als vielversprechende Perspektive zu nutzen.

Der neue Masterstudiengang "Dialogmarketing und E-Commerce" wird im kommenden Sommersemester an der Hochschule Offenburg an den Start gehen und in Kooperation mit der Industrie- und Handelskammer, der Universität Regensburg und dem Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg wird am 17. Februar 2016 der erste "E-Commerce-Tag" in Offenburg seine Pforten öffnen.

Der Startschuss zum neuen Studiengang "Dialogmarketing und E-Commerce" und zum 1. Offenburger "E-Commerce-Tag" ist gefallen.