Volksbank in der Ortenau zum vierten Mal für ihr soziales Engagement vom Lea-Mittelstandspreis Baden-Württemberg geehrt

Im feierlichen Ambiente des Neuen Schlosses in Stuttgart wurde der Volksbank in der Ortenau im Rahmen des Mittelstandspreises für soziales Engagement der Titel „SOZIAL ENGAGIERT 2018" verliehen. Die Bank erhält diese Auszeichnung für ihr nachhaltiges Engagement bereits zum vierten Mal in Folge.

Seit 2007 zeichnen die Wohlfahrtsverbände Diakonie und Caritas und das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft in Baden-Württemberg mit dem „Mittelstandspreis für soziale Verantwortung in Baden-Württemberg“ – Leistung, Engagement, Anerkennung (Lea) jährlich kleine und mittlere Unternehmen aus, die sich in vorbildlicher Weise gesellschaftlich engagieren.

Die Volksbank Offenburg ist eines von nur 290 Unternehmen, denen in ganz Baden-Württemberg der Titel SOZIAL ENGAGIERT 2018 verliehen wurde. Sie wurde erneut für ihre Aktion "Gemeinsam Zukunft gestalten", aber auch für ihre Vergabe des Herzenssachepreises geehrt.

Bei „Gemeinsam Zukunft gestalten“ engagieren sich die Mitarbeiter der Bank vom Vorstand bis zum Auszubildenden ehrenamtlich in ihrer Freizeit für die Menschen in der Region. Überall dort, wo eine helfende Hand gebraucht wird, wird kräftig mit angepackt.  

Vereine, Organisationen und gemeinnützige Einrichtungen können sich seit 2014 jährlich über die Homepage www.volksbank-ortenau.de/zukunft um die Unterstützung der Volksbankmitarbeiter bewerben - wichtig ist es immer - es geht um einen guten Zweck. Es war und ist für die Banker etwas ganz Besonderes u.a.: mit Menschen im Rollstuhl einen Ausflug zu machen, mit Menschen mit Handicap Plätzchen zu backen, um die Adventszeit einzuläuten, einem Kindergarten mit Pinsel und Farbe ein neues Gesicht zu geben, Tonnen von Sand und Erde zu bewegen, um einen neuen Außenbereich zu gestalten, für Kinder Kasperle-Theater zu spielen, Biotope zu pflegen. Die alles geschieht Hierarchiefrei. Mittlerweile haben die Volksbanker weit über 4.000 freiwillige Stunden bei an die 300 Projekten in der Region geleistet.

Besonders freut die Bank die Vorbildfunktion, die sie mit diesem Projekt eingenommen hat. Marketingverantwortliche aus Banken, Verbänden und Organisationen haben die Aktion mit großer Begeisterung verfolgt und reges Interesse an unserem Konzept gezeigt“, so Markus Dauber – Vorstandsvorsitzender der Volksbank in der Ortenau.

Der 2016 ins Leben gerufene Herzenssache Preis der Volksbank in der Ortenau ist mit 5.000 € dotiert und zählt damit zu den höchst dotierten Sozialpreisen in Baden-Württemberg.  Die zweit- und dritt-Nominierten erhalten jeweils 1.000 €. Das Preisgeld kommt wiederum einem sozialen Projekt zugute. Die Schirmherrschaft für den Preis hat abermals Bundestagspräsident Dr. Wolfgang Schäuble übernommen.

Mit dem Preis will die Bank dem sozialen, ehrenamtlichen Engagement in der mittleren Ortenau ein Gesicht geben. Ein Engagement, das einher geht mit Wertschätzung und Respekt den Menschen gegenüber und welches oft im Verborgenen bleibt. Denn genau diesem Engagement und dieser Leistung, die für Viele zu ihrer „Herzenssache“ geworden ist, gebührt Respekt und Anerkennung. 

Der Lea-Mittelstandspreis ging in diesem Jahr an die Volksbank in der Ortenau eG.